Bild 4 entsteht, hier siehst Du wie..

Wenn ich male fühle ich mich eins mit der Existenz...

Wenn ich male fühle ich mich eins mit der Existenz. Für mich ist es wie ich schon mal geschrieben habe, wie Meditation. Ich meditiere täglich, es tut mir sehr sehr gut. Dieses Gedankenlose Sein, dem Bewussten verschmelzen mit der Existenz gibt mir unglaubliche Kraft und Klarheit. Früher rannte ich so sehr nach dem Glück. Und heute weiss ich, das Glück ist für jeden immer „anzapfbar“. In jedem Moment unseres Lebens. Es ist unsere persönliche Entscheidung es zuzulassen oder nicht. Der Kanal öffnet sich je mehr wir uns mit unserem Inneren verbinden, unserer Seele vertrauen und den Moment Beobachten ohne zu werten. Ich liebe das Leben!

 

Teilen:

Weitere Beiträge: